Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00f698a/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Biografie: Die weiße Massai
  Print
Titel:      Die weiße Massai
Kategorien:      Biografie
BuchID:      1669
Autor:      Corinne Hofmann
ISBN-10(13):      3426614960
Verlag:      Knaur
Publikationsdatum:      2000-02-11
Edition:      Ungekürzte Lizenzaus
Number of pages:      464
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

2.5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Taschenbuch Die weiße Massai mit Farbfotos, 462 Seiten von Corinne Hofmann
Aus der Amazon.de-Redaktion
Geplant war nur ein zweiwöchiger Urlaub, doch kaum in Mombasa angekommen entdeckt die Schweizerin Corinne Hofmann ihren Traummann -- einen Massai-Krieger in traditioneller Kleidung und Haartracht sowie handgefertigtem Schmuck.

Mehr als vier Jahre bleibt Corinne Hofmann bei ihrem Massai-Krieger, der weder lesen noch schreiben kann, und lebt mit ihm bei seinem Stamm im Busch. Sie läßt sich durch keine bürokratischen Hürden davon abbringen, ihn zu heiraten. Die Verständigung der beiden auf englisch ist mühsam. Zusammen mit ihrem Mann und dessen Mutter "wohnt" Corinne monatelang in einer brusthohen Dornenhütte, geschlafen wird auf dem blanken Erdboden.

Corinne versucht sich an die neuen Lebensbedingungen anzupassen, kauft ein Auto und gründet ein Geschäft, um die Versorgung der Menschen im Busch zu erleichtern.

Krankheiten wie Malaria und Hepatitis machen Corinne schwer zu schaffen. Schließlich bringt sie sogar ein Kind zur Welt, doch das Verhältnis zu ihrem Mann gestaltet sich zunehmend schwieriger. Er reagiert so eifersüchtig, daß er sie auf Schritt und Tritt überwacht.

Nach vier Jahren im afrikanischen Busch kommt sie aus einem Urlaub in der Schweiz mit ihrer Tochter nicht mehr zu ihm zurück.

Corinne Hofmann schildert ihre Erlebnisse sehr plastisch und eindringlich. Unbefangen und offen hat sie sich auf ihr kenianisches Abenteuer eingelassen, ohne ständig afrikanische Verhältnisse mit europäischen Maßstäben auszuloten, und der Leser erfährt von ihr eine Vielzahl an Informationen über das harte Leben der Massai, jenseits der luxuriösen Hotelanlagen der Touristen, in Mombasa. --Manuela Haselberger

   
 

Hier klicken, um alle rezensierten Bücher von Corinne Hofmann anzuzeigen





Rezensionen
29.10.2010
Dieser Schreibstil macht mich wahnsinnig :[

29.10.2010 Bewertung:  2.5 schneeweisschen vergibt 5 von 10 Punkten

Userpic

Dies sollte eine Kurzbewertung werden, ist aber etwas laenger geworden als geplant ;) Ich will mich hier nicht ueber den Inhalt des Buches auslassen, sondern nur kurz was loswerden!!

Ich habe den Film zum Buch \"Die weisse Massai\" schon einige Male gesehen. Er hat mich beeindruckt und ich wollte nun auch unbedingt das Buch zu der Geschichte lesen. Ich habe es bei Amazon fuer etwa 1 Euro erstanden (zum Glueck habe ich nicht mehr fuer dieses Buch ausgegeben..)

Die Story ist ohne Frage grosse klasse, mitreissend und hochinteressant, empfehlenswert, unglaublich.... Schon alleine deswegen, weil es eine wahre Geschichte, aus eigener Erfahrung geschrieben ist. Und kein erfundenes Maerchen, auch, wenn es teilweise so scheint. Die \"Weisse Massai\", Corinne Hoffmann, schreibt quasi selber ueber ihr Leben mit ihrem Mann, einem afrikanischen Massai-Krieger im kenianischen Busch:

Am letzten Tag ihres Urlaubes in Afrika, den sie mit ihrem Freund verbringt, lernt sie einen Massai kennen, und ist vom ersten Augenblick an fasziniert von ihm. So fasziniert, dass sie die Beziehung zu ihrem Freund aufgibt. Er fliegt alleine zurueck in die Schweiz, sie bleibt in Afrika. In ihrem Buch beschreibt Corinne Hoffmann die ganze Geschichte im Detail. Ihre Begegnung mit Lketinga (dem Massai), wie sie zu ihm in den Busch zieht, ihre Hochzeit, die Geburt ihres Kindes.. und nicht zuletzt die vielen Schwierigkeiten, die Hindernisse, die sie zu ueberwinden hat und wie sie ihr Leben meistert.

Die Geschichte ist an und fuer sich sehr ergreifend. Stellenweise war ich entsetzt ueber die Naivitaet dieser Frau, sich unwissend in so ein Abenteuer zu stuerzen. Doch trotz allen Enttaeuschungen und Missverstaendnissen, da sie aus einer ganz anderen Welt kommt, beisst sie sich tapfer durch, sie gibt nie auf, und das bewundere ich an ihr.

Ein bisschen verstehen kann ich sie sogar. Mein Freund lebt in Thailand, das ist zwar nicht ganz so fremdartig wie der kenianische Busch, aber trotzdem eine ziemlich andere Welt. Und irgendwie zieht mich gerade dieses Unbekannte magisch an. In dieser Hinsicht habe ich mich in manchen Dingen in der Autorin des Buches wiedergefunden und wusste stellenweise genau, was sie meint. Gerade wenn es um die Unterschiede der zwei Kulturen ging, war ich an meine eigenen Erfahrungen erinnert.

Was mir leider den ganzen Lesespass und das Interesse an diesem Buch verdirbt, ist der Schreibstil. Man merkt von der ersten Seite an, dass das Buch von keiner Autorin geschrieben wurde. Die Erzaehlweise ist laienhaft und gefaellt mir gar nicht, sodass ich mich zwingen musste, mehr als nur die ersten paar Seiten zu lesen. Es entsteht einfach kein Lesefluss und zeitweise ist es sehr, sehr langatmig und zaeh. Echt schade, wie ich finde, denn die Story an sich hat mich wirklich interessiert.

Komplett durchgelesen habe ich das Buch nicht, zwischendurch hab ich ganze Seiten uebersprungen, was ich normal nie tue.. Ich kann daher leider keine unbedingte Empfehlung abgeben. Oder zumindest wuerde ich vor dem Lesen warnen, dass der Leser sich auf einen etwas holprigen Schreibstil gefasst machen sollte. Ist echt anstrengend zu lesen..  

schneeweisschen hat insgesamt 2 Rezensionen angelegt.

Alle Rezensionen von schneeweisschen anzeigen.

 
Joomla templates by a4joomla