Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00f698a/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Biografie: Tagebuch I
  Print
Titel:      Tagebuch I
Kategorien:      Biografie
BuchID:      10765
Autor:      Henry David Thoreau
ISBN-10(13):      3957571472
Verlag:      Matthes & Seitz Berlin
Publikationsdatum:      2016-01-26
Edition:      1
Number of pages:      326
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4 
Bild:      cover           Button Buy now



   
 

Hier klicken, um alle rezensierten Bücher von Henry David Thoreau anzuzeigen





Rezensionen
15.04.2016
Der grüne Urvater ganz persönlich

15.04.2016 Bewertung:  4 ragantanger vergibt 8 von 10 Punkten

Userpic

Henry Thoreau, ein Urvater ökologischen Denkens, sieht auf dem Bild, welches dem ersten Band seiner Tragbuchaufzeichnungen, die just im Matthes & Seitz Verlag erschienen sind, aus wie Abraham Lincoln. Da würde sich der arme Thoreau selbstredend im Grab umdrehen, wenn man ihn mit einem der Urväter des amerikanischen Kapitalismus vergleichen würde. Anders formuliert;: so sahen die Menschen damals nun mal aus und es sagt glücklicherweise nichts über den wahren Wert des Inhaltes. Thoreaus Walden oder auch seine Erklärung zur Rebellion gegen die Staatsräson sind Grundlage vieler freiheitsliebender Menschen auch bis in die heutige Zeit. Es ist sehr interessant, seinen Notizen ein wenig beizuwohnen, abseits von Prosa und formalem Ruhm in die Seele des Menschen Thoreau zu schauen.

Das fängt so lustig an, wie es nur möglich ist, nämlich mit der ersten Eintragung 1837, also noch vor seinen berühmten Waldgeschichten, dass er erst jetzt Tagebuch führe, weil ihn jemand gefragt habe, ob er denn Tagebuch führe.

Diese nihilistische, selbstironische, gegenwärtige und immer auch prosaisch ansprechende Form wird in diesem ersten Band bis 1842 fortgeführt; ein zweiter ist zu erwarten und zu erhoffen. Das Buch selbst ist hervorragend layoutet, mit ein paar wichtigen Endnoten versehen und einer kurzen editorischen Notiz, die etwas zu akademisch und kompliziert ausfällt. Thoreau hätte sie wahrscheinlich zum Feuer machen benutzt. Die anderen über 300 Seiten aber lesen sich wie aus einem Guss, eines die Natur liebenden Kindes, eines Wesens, das komplett aus seiner leistungsstrebenden Gesellschaft ausgebrochen ist, und das Schönste im Leben bereit hält. Word up? "Ich sitze in meinem Boot und spiele heute Abend Flöte; und ich sehe, wie der Barsch, den ich anscheinend bezaubert habe, um mich herum gleitet, und der Mond wandert über den Boden. Die Natur ist ein Zauberer."

 


ragantanger hat insgesamt 279 Rezensionen angelegt.

Alle Rezensionen von ragantanger anzeigen.

 
Joomla templates by a4joomla