Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00f698a/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Unsere geheime Welt im Schlaf: Wie Träume und Fantasien unser Leben bestimmen
  Print
Titel:      Unsere geheime Welt im Schlaf: Wie Träume und Fantasien unser Leben bestimmen
Kategorien:      Sachbuch
BuchID:      11039
Autor:      Walter Hoffmann
ISBN-10(13):      3990600311
Verlag:      Goldegg Verlag
Publikationsdatum:      2017-11-01
Edition:      1
Number of pages:      220
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

3 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Wie Träume und Fantasien unser Leben bestimmen
Gebundenes Buch
Träume sind mächtig! Im Schlaf wird die Pforte zum Unbewussten geöffnet und Einblick in ein riesiges, rätselhaftes Schattenreich gewährt, das durch Erkenntnisse der Quantenphysik neue Bedeutung erhält.

Beim Aufwachen haben wir das im Traum Erlebte meistens vergessen und verbliebene Reste erscheinen unwirklich und fremd. Mit logischem Denken lassen sich Träume nicht verstehen. Sie bedienen sich einer Bildersprache, wie sie für das frühkindliche Denken typisch ist. Tagträume sind halluzinierte Wunscherfüllungen. Im Alltag versuchen wir, sie zu verbergen, doch sie steuern das Verhalten maßgeblich.

Der Autor führt schrittweise an die Analyse der Tag- und Nachtträume heran. Er erklärt, wie sie unsere Sicht der Realität und unseren Alltag beeinflussen. Im Schlaf werden die Grenzen zu jener verborgenen Welt überschritten, die sich sonst nur beim Meditieren oder unter Einfluss psychoaktiver Substanzen offenbart. Vieles, was uns selbstverständlich scheint, wird über den Horizont unserer3D-Welt hinaus infrage gestellt.
   
 

Hier klicken, um alle rezensierten Bücher von Walter Hoffmann anzuzeigen





Rezensionen
15.12.2017
Halb wach, halb schläfrig

15.12.2017 Bewertung:  3 ragantanger vergibt 6 von 10 Punkten

Userpic

Der Psychoanalytiker Walter Hoffmann wagt mit seinen Lesern eine Reise in die geheimnisvolle Welt des Schlafes – und träumt bisweilen, manchmal schläft er auch. Insgesamt ein durchaus launiges Lesebuch, das zunächst quasi eine Geschichte der Traumdeutung vornimmt, um dann im zweiten Teil tatsächlich eine Art kleines Symbollexikon vorzunehmen. Das Ganze ist prosaisch verfasst, im Erzählton. Sämtliche Fallbeispiele – derer es viele gibt – werde ohne Einleitung eingefügt. Das liest sich unterhaltsam, bleibt aber manchmal im subjektiven Dafürhalten stecken, wenn der Autor die Träume seiner Patienten deutet. Mit Einleitungen wie Es ist offensichtlich, dass oder Es ist nicht schwer zu erraten, dass nimmt er dem Geheimnisvollen häufig das Mystische und setzt die akademische Lehrmeinung qua Autorität voraus. Das ist schade – ein wenig mehr Demut hätte hier gut getan. Das gilt ganz allgemein für die Vorstellung des Schlafes und der biologischen Wirklichkeit; denn für Hoffmann sitzen tatsächlich alle wie auch immer geheimnisvollen menschlichen Regungen im Gehirn – ein unverzeihlicher Fauxpas. Ebenso die Vorstellung, dass man im Traum nicht agieren könne oder die Welt direkt erfahren. Wohl noch nicht so klar geträumt, oder? Auch die Infragestellung der Geburt als Traumata ist höchst fragwürdig – ein bisschen mehr Holotrope Psychologie und das Ganze bekäme einen kraftvolleren Impetus. Schön hingegen, die gute Darstellung des vermeintlich nur freien Willens des Menschen, die stimmig und logisch dargereicht wird.

Fazit: ein mediokres Buch mit teilweise kraftvollen und plausiblen Erklärungen und spannenden Fallbeispielen; andererseits aber auch mit dem fast schon gewohnten Anfall von menschlicher Hybris und Gehirnvergrößerung. Für Einsteiger durchaus lesenswert, wenn sie mit entsprechender Vorsicht und Kritik herangehen - für Experten nicht zu empfehlen.


ragantanger hat insgesamt 182 Rezensionen angelegt.

Alle Rezensionen von ragantanger anzeigen.

 
Joomla templates by a4joomla