Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00f698a/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Fantasy: Der Dunkle Turm, Band 3: Tot
  Print
Titel:      Der Dunkle Turm, Band 3: Tot
Kategorien:      Fantasy
BuchID:      761
Autor:      Stephen King
ISBN-10(13):      3453875583
Verlag:      Heyne
Publikationsdatum:      2003-12-01
Edition:      Taschenbuch
Number of pages:      784
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
In Band drei nimmt die sterbende Welt, die Roland auf seiner Suche durchquert, immer groteskere Formen und seltsamere Gestalten an. Mit einem neuen Vorwort.
   
 

Hier klicken, um alle rezensierten Bücher von Stephen King anzuzeigen





Rezensionen
05.07.2009
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Jester vergibt 10 von 10 Punkten

UserpicRoland, Eddie und Susannah werden von einem riesigen Bären angegriffen, der sich als ein Relikt des "Alten Volks" erweist und nichts weiter als ein riesiger Roboter ist. Das Trio besiegt den "Bär", folgen seinem Pfad und finden dadurch den Pfad des Balken. Insgesamt gibt es sechs solcher Balken an deren Kreuzungspunkt sich der Mittelpunkt von Rolands Welt befindet. Hier vermuten die Gefährten auch den dunklen Turm, der möglicherweise den Mittelpunkt aller Welten darstellt.

(Spoiler Achtung, verrät Inhalte!)
Eddie und Susannah verlieben sich und werden ein Paar. Das durch den verhinderten Mord an Jake entstandene Paradoxon entwickelt sich immer mehr zum Problem von Roland und droht ihn in den Wahnsinn zu stürzen. Das gleiche passiert Jake in seiner Welt, der mit der Tatsache, daß er irgendwie gestorben ist und dennoch am Leben ist, nicht zurecht kommt. Die Erinnerung an Ereignisse, die nicht stattgefunden haben veranlassen ihn zu irrationalen Verhaltensweisen und führen ihn schließlich zu einem Haus, daß ein seltsames Geheimnis enthält.
Roland und seine Begleiter erreichen einen sprechenden Ring, einem Portal, in dem die zeit und der Raum miteinander verschmelzen. In einem dramatischen Kampf, ich dem Susannah eine große Rolle spielt, gelingt es den "wahren Dritten" Jake auf Roland Seite zu ziehen, Damit ist das Ka-Tet komplett.
Kurze Zeit später gesellt sich ein "Billy-Bumbler", eine Mischung aus Waschbär, Dachs und Hund dem Quartett an. Der Weg entlang des Balkens führt die Gefährten zu einer Stadt mit dem Namen "River Crossing", dessen Einwohner Roland als Übrigbleibsel aus einer Zeit bevor die Welt sich "weitergedreht "hat erkennen. Von ihnen erfährt Roland, daß in den Runen der naheliegenden Stadt Lud eine Schienenbahn (Monorail) existiert, die dem Pfad des Balkens in Richtung des schwarzen Turms fährt. Jake erkennt Parallelen zu den Ereignissen, die ihm passiert sind, bevor er in Rolands Welt gewechselt ist. Auf dem Weg nach Lud wird Jake von einem todkranken Gesetzlosen Namens Schlitzer entführt und zum Herrscher des unterirdischen Reichs, dem Ticktackmann gebracht. Roland befreit Jake mit der Unterstützung von Oy und verwundet den Ticktackmann schwer. Eddie und Susannah finden die "Wiege" von Blaine dem Monorail, der ein oberirdisches Instrument eines riesigen Computersystems darstellt und von den Überlebenden der Stadt als Gottheit verehrt wird.
Gemeinsam verschafft sich das Katet Zutritt zu dem Mono, der darauf Fahrt aufnimmt um an seiner Endstation Selbstmord zu begehen. Blaine hat eine Vorliebe für Rätsel und schlägt den Gefährten einen Handel vor. Wenn sie ihm ein Rätsel stellen können, daß er nicht lösen kann, denn schenkt er ihnen die Freiheit, ansonsten leisten sie ihm Gesellschaft bei seinem Suizid.

"tot" zeigt noch stärker die Verbindungen zwischen den einzelnen Welten auf und führt einige Personen ein, die in den späteren Büchern noch von großer Bedeutung sind. Auch hier taucht wieder ein "alter Bekannter" auf, den wir bereits aus anderen Büchern von Stephen King kennen.

Jester hat insgesamt 20 Rezensionen angelegt.

Alle Rezensionen von Jester anzeigen.

 
Joomla templates by a4joomla