Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00f698a/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Fantasy: Der Ruf des Smaragdgartens: Kampf um Daresh
  Print
Titel:      Der Ruf des Smaragdgartens: Kampf um Daresh
Kategorien:      Fantasy
BuchID:      711
Autor:      Katja Brandis
ISBN-10(13):      3800050560
Verlag:      Ueberreuter
Publikationsdatum:      2004-01
Edition:      HC
Number of pages:      359
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



   
 

Hier klicken, um alle rezensierten Bücher von Katja Brandis anzuzeigen





Rezensionen
05.07.2009
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Alien vergibt 10 von 10 Punkten

UserpicEnnobar, Gildenrat in der Felsenburg und Renas Mentor, wird ermordet - von einem Halbmenschen. Bald darauf sind übergriffe an der Tagesordnung und der Frieden in Daresh scheint gefährdet. Viele Halbmenschen verlieren bei den Auseinandersetzungen mit den Gildenangehörigen der jeweiligen Landstriche ihr Leben. Als dann auch noch -rnals Bestandteil einen grausam ausgeklügelten Plans eines Drahtziehers im Hintergrund - ein Iltismensch unter mysteriösen Umständen hingerichtet wird, scheint eine Verständigung nicht mehr möglich. Rena bekommt all dies erst mit, als der alte Dagua sie im Gräsermeer besucht, wohin sie nach ihrem letzten Abenteuer mit Rowan gegangen war. Doch mittlerweile ist sie wieder allein und als Vermittlerin tätig. Und so beginnt für Rena, die Frau der tausend Zungen, die die Sprachen der Halbmenschen beherrscht, seit sierndamals die Quelle berührte, ein schwieriges und gefährliches Abenteuer. Die Halbmenschen sind in den Dschungel von Lixantha geflohen. Nur mit Hilfe und viel Mut überstehen Rena und ihre Gefährten eine sehr gefährliche, aber durchaus auch geniale grüne Hölle, die mir als Leser persönlich sehr viel Spaß gemacht hat. (Memo an Verlag: Bitte sofort mit der genetischen Konzipierung eines Vorkosters beginnen!). Es geht vom Dschungel weiter ins Land Vanamee, das Land der Seen und Heimat der Angehörigen der Wasser-Gilde.rnTjeri, ein ehemaliger Agent des Rates, wartet dort auf Rena und Ruki, als diese auf der Suche nach dem Me'ru, dem geheimnisvollen Herrscher der Halbmenschen, nach Vanamee kommen. Alix und Tavian, Renas Freunde und Angehörige der Feuer-Gilde versuchen ihr Glück zwar kurzzeitig mit derrnAufklärung der rästelhaften Morde an Ennobar und dem Iltismenschen in der Felsenburg, schließen sich Rena aber bald wieder an, jedoch nicht allein, sondern mit Verstärkung aus den Reihen des Rates. Damit beginnt für Rena undrnihre Freunde eine aufregende Reise durch Seen und Sümpfe, auf der es - und mehr als einmal kommt es zum Kampf auf Leben und Tod. Ein Gefährte Renas überlebt einen letzten heimtückischen Angriff des Feindes nicht - und sornendet die Geschichte von Rena und ihren Freunden mit einem weinenden und einem lachenden Auge, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.rnrnAuch im letzten Teil von Katja Brandis' Daresh-Trilogie treffen wir wieder auf alte Bekannte. Als Vertreter der Halbmenschen werden diesmal die Storchen- und die Krötenmenschen näher beleuchtet. Tavian und Alix sind wieder mit von der Partie und wir begegnen dem alten Dagua, der zum Oberstenrnder Gildenräte in der Felsenburg gewählt wurde. Aber wir treffen auch neue Charaktere wie Ruki, über den Rena im Dschungel von Lixantha im wahrsten Sinne des Wortes stolpert und der auf dem Weg nicht nur zum wertvollenrnVerbündeten und guten Freund wird, sondern auch eine Wandlung zu seinem wahren Ich durchlebt. Sehr gut verarbeitet fand ich die Beziehung zwischen Rena und Tjeri, die von Mißtrauen über Duldung und Vertrauen bis hin zurnLiebe alle Stadien durchläuft; wenn auch in etwas anderer Reihenfolge, als man das von einer romantischen Beziehung so kennt...rnrnMir persönlich hat "Der Ruf des Smaragdgartens" besser gefallen als Teil zwei, den ich zu chaotisch fand, als daß ein Lesefluß wie bei "Der Verrat der Feuer-Gilde" oder dem letzten Teil aufkam. Außerdem war bei diesem Buchrn(ich sage nur: Dschungeltiere!) Katja Brandis' Ideenreichtum sehr unterhaltsam und einfach schön. Schade, daß die Geschiche vorbei ist. Aber naja, vielleicht treffen wir Rena und ihre Freunde doch irgendwann noch mal wieder. Es würde mich freuen.

Alien hat insgesamt 63 Rezensionen angelegt.

Alle Rezensionen von Alien anzeigen.

 
Joomla templates by a4joomla