Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00f698a/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Historischer Roman: Die Frau des Seidenwebers: Historischer Roman
  Print
Titel:      Die Frau des Seidenwebers: Historischer Roman
Kategorien:      Historischer Roman
BuchID:      1497
Autor:      Ulrike Renk
ISBN-10(13):      3746626188
Verlag:      Aufbau Taschenbuch
Publikationsdatum:      2010-07-26
Edition:      2
Number of pages:      443
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4.5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Die Frau des Seidenwebers
   
 

Hier klicken, um alle rezensierten Bücher von Ulrike Renk anzuzeigen





Rezensionen
06.08.2010
Historische Unterhaltung vom Feinsten

06.08.2010 Bewertung:  4.5 Maren vergibt 9 von 10 Punkten

Userpic

Im Jahr 1753 reist die junge Mennoniten-Tochter Anna te Kloot von Radevormwald nach Krefeld, um dort im Haushalt ihres Onkels zu leben und zu arbeiten. Doch schon auf dieser Reise beginnen die Schwierigkeiten. Es kommt zu einem Überfall durch zwei französische Offiziere.
Dabei erweist sich Claes ter Meer als wahrer Held. Er entwindet einem der beiden Verbrecher die Pistole und schießt, schlägt sie damit in die Flucht.
Anna ist beeindruckt von ihm und auch er genießt ihre Gegenwart. Die Strapazen der Reise machen Anna zu schaffen, sie wird krank, Claes sorgt sich sehr um sie und kümmert sich um sie, bis sie ihr Ziel erreichen. Mehr und mehr stellt Anna fest, dass Claes ihr viel bedeutet. Doch als sie ihm schließlich ihre Liebe gesteht, weist er sie ab.
Um über ihn hinwegzukommen und weil sie glaubt, dass sie so ihr Glück finden wird, heiratet Anna schließlich Heinrich. Für sie der Beginn eines langen Leidenswegs, denn Heinrich ist ein brutaler Mann, der Anna immer wieder schlägt, vergewaltigt und demütigt. Wird sie je ihr Glück finden?

Wie einige andere Figuren in diesem Roman auch, ist Anna te Kloot eine historisch verbriefte Person. Das gibt dem Buch ein ganz besonderes Flair, zumal die Geschichte sich so liest, als hätte sie tatsächlich genau so passiert sein können.
Als LeserIn fiebert und leidet man mit Anna mit. Die Autorin schreibt dabei nicht gerade zurückhaltend, wer also einen weichgespülten historischen Schmöker erwartet, ist hier falsch. Doch auch wenn es sehr viel Gewalt und Brutalität gibt, kann man die Szenen immer noch gut lesen, da sie sich prima in die spannende Handlung einfügen.
Der Schreibstil ist dabei sehr leicht zu lesen und flüssig.
Wer richtig gute historische Unterhaltungsliteratur sucht, sollte hier unbedingt zugreifen. Mir hat das Buch einige sehr spannende Lesestunden beschert und ich freue mich schon auf den nächsten Roman von Ulrike Renk.


Maren hat insgesamt 176 Rezensionen angelegt.

Alle Rezensionen von Maren anzeigen.

 
Joomla templates by a4joomla