Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00f698a/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Historischer Roman: Die Galerie der Nachtigallen
  Print
Titel:      Die Galerie der Nachtigallen
Kategorien:      Historischer Roman
BuchID:      197
Autor:      Paul Harding, Paul C. Doherty
ISBN-10(13):      3426611678
Verlag:      Droemer Knaur
Publikationsdatum:      1999
Edition:      Taschenbuch
Number of pages:      0
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



   
 

Hier klicken, um alle rezensierten Bücher von Paul Harding, Paul C. Doherty anzuzeigen





Rezensionen
05.07.2009
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Alien vergibt 10 von 10 Punkten

UserpicIm Haus des angesehenen Goldschmieds Sir Thomas Springall geht der Tod um. Nicht nur der Hausherr selbst, sondern auch sein Diener Brampton und im Laufe der nächsten Tage auch noch die Herren Vechey und Allingham finden auf mysteriöse Weise den Tod. Obwohl alles in bester Ordnung zu sein scheint, haben doch zwei daran mächtige Zweifel. Wir treffen Sir John Cranston, den Coroner der Stadt London, und seinen Schreiber Athelstan, einen Dominikanermönch, der dem Coroner zugeteilt wurde, um ihm bei der Aufklärung diverser Verbrechen behilflich zu sein. Immer und immer wieder kehren die Beiden an den Ort des Verbrechens zurück und nach und nach beginnt sich der Nebel um die rätselhaften Todesfälle zu lichten...

Man sollte die Bücher zwar schon in der richtigen Reihenfolge lesen, aber Paul Hardings (eines der Pseudonyme von Paul Doherty) Geschichten und tödliche Rätsel können auch ohne Probleme für sich allein stehen. Über die Eigenarten der beiden Protagonisten, vor allem über Sir Johns Angewohnheiten, sich ständig zu erfrischen und furzend, rülpsend und brüllend durch London zu ziehen, läßt sich streiten. Doch für Fans der Reihe ist es wie mit dem klassischen "Dinner For One": Man erwartet James' Stolperei, hat es dutzendemale gesehen, aber noch immer schaut man gerne zu. Auch bei Hardings Hauptfiguren ist es so, daß bestimmte Dinge einfach sein müssen: ob nun Athelstans demütige Hinnahme all der Unarten Cranstons oder dessen Sticheleien in Richtung des Dominikaners. Und obwohl die Beiden eigentlich verschiedener nicht sein könnten, haben sie zwei sehr wichtige Dinge gemeinsam: Beide besitzen tiefen und aufrichtigen Respekt für den Anderen - und beide haben einen messerscharfen Verstand, der bei den verwegenen Intrigen und bösartigen Morden unerläßlich ist - gerade in einem solchen Moloch wie dem mittelalterlichen London. Alle Romane Hardings, ob die Helden nun Cranston, Athelstan oder Corbett heißen, sind eine einzige Liebeserklärung an diese Stadt - und wer einmal in London war, kann das verstehen. "Die Galerie der Nachtigallen" ist ein kurzweiliger Krimi mit geschichtlichem Hintergrund, spannend und zum Mitdenken geschrieben - und mit einem nicht zu erwartenden Ende.

Alien hat insgesamt 63 Rezensionen angelegt.

Alle Rezensionen von Alien anzeigen.

 
Joomla templates by a4joomla