Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00f698a/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Historischer Roman: Die Zarin
  Print
Titel:      Die Zarin
Kategorien:      Historischer Roman
BuchID:      215
Autor:      Ellen Alpsten
ISBN-10(13):      3453878078
Verlag:      Heyne
Publikationsdatum:      2004-09-01
Edition:      Taschenbuch
Number of pages:      669
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4 
Bild:      cover           Button Buy now



   
 

Hier klicken, um alle rezensierten Bücher von Ellen Alpsten anzuzeigen





Rezensionen
05.07.2009
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  4 Zelda vergibt 8 von 10 Punkten

Userpic"Die Zarin" ist die russische Variante des "Vom Tellerwäscher zum Millionär"-Traums - und dabei auch noch real!
Um zu beurteilen, inwieweit der Roman der tatsächlichen Geschichte entspricht, fehlen mir schlicht die historischen Kenntnisse, allerdings besitze ich jetzt davon eine ganze Menge mehr als vorher. Dabei wird das Buch aber nie langweilig, da es von einem Menschen handelt, nicht um Daten und Fakten.

Katharina/Martha erzählt ihre Geschichte selbst, vom Bauernmädchen bis zur Zarin. Dabei tut sie hin und wieder Dinge, die sie nicht unbedingt sympathisch, dafür aber umso authentischer machen. Also ein sehr gutes Buch, das hauptsächlich aus zwei Gründen haarscharf an der Höchstwertung vorbeischrammt:

Zum einen fehlt ein Index. Nun haben die wenigsten Romane einen eben solchen, aber bei der Fülle an russischen Begriffen, die zwar alle fleißig kursiv gedruckt sind, jedoch zu großen Teilen nicht erklärt werden, wäre eine Erläuterung am Anfang oder Ende in gebündelter Form hilfreich gewesen. Was <i>blinis</i> und <i>kaviar</i> sind, das ist noch "Allgemeinwissen", aber <i>nemzy</i>, <i>ottepel</i> usw. gehören zumindest bei mir nicht mehr dazu. Aus dem Kontext heraus lässt sich vieles (nachträglich) herauslesen, aber eben nicht alles.
Eine Auflistung der Personen wie das z. B. bei den historischen Romanen von Rebecca Gablé geschieht, hätte ebenfalls geholfen. Da ich nicht ganz sicher bin, inwieweit sich der Verlag sich für solche Dinge verantwortlich zeichnet, ist es aber hauptsächlich der andere Grund, der volle fünf Sterne verhindert: der sonst sehr gute Schreibstil.

Praktisch die ganze Geschichte wird in Form einer Rückblende geschildert, erst am Ende schließt sich der Kreis. Zwischendrin blendet Ellen Alpsten aber hier und da wieder in die Gegenwart die Übergänge zu erkennen ist jedoch schwer (…ah, seit zwei Absätzen sind wir also wieder 20 Jahre weiter…). Unterstrichen wird alles dadurch, dass Katharina bei vielen Dingen recht emotionslos erscheint, so als beträfe es nicht sie sondern jemand anderen gerade immer dann zu merken, wenn sie wieder schwanger ist bzw. eines ihrer Kinder verliert. Außerdem kommen immer wieder gleiche Formulierungen vor ("Rotz, der über das Gesicht läuft", "ein Arm, der um die Leibesmitte geschlungen wird" etc.).

Insgesamt ist "Die Zarin" durch und durch lesenswert, vermittelt einen Eindruck, wie es in der Vergangenheit einer Gegend ausgesehen hat, die sonst in Büchern (zumindest in unseren Breitengeraden) eher unterrepräsentiert ist. Wer also sonst gerne historische Romane liest, sollte hier unbedingt zugreifen.

Zelda hat insgesamt 179 Rezensionen angelegt.

Alle Rezensionen von Zelda anzeigen.

 
Joomla templates by a4joomla