Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00f698a/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Historischer Roman: Die Säulen der Erde
  Print
Titel:      Die Säulen der Erde
Kategorien:      Historischer Roman
BuchID:      219
Autor:      Ken Follett
ISBN-10(13):      3404118960
Verlag:      Bastei Lübbe
Publikationsdatum:      2010-12-27
Edition:      78
Number of pages:      1296
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

4.5 
Bild:      cover           Button Buy now



Beschreibung:      Product Description
Im englischen Frühmittelalter träumt der Steinmetz und Baumeister Tom Builderdavon, eine Kathedrale zu bauen. Zu Hilfe kommt ihm der junge Prior Philipp,die Grafentochter Aliena und der heranwachsende Baumeistersohn Jack dochbevor die Priorei Kingsbridge zum Schauplatz des größten abendländischenKathedralenbaus wird, müssen sie sich in einem Kampf um Leben und Tod gegendie klerikalen und weltlichen Gewalten der Zeit behaupten.
Aus der Amazon.de-Redaktion
König Heinrich ist tot, und schon ist im England des 12. Jahrhunderts ein Kampf um seine Nachfolge entbrannt. Der Geistliche Francis, der seine Eltern auf grausame Weise durch marodierende Söldner verloren hat, bittet seinen Bruder Philip, inzwischen erfolgreicher Prior eines einstmals heruntergekommenen und der Sünde anheim gefallenen Klosters, um Hilfe, um eine Verschwörung gegen den inzwischen mit dem Segen der Kirche versehenen Thronfolger zu verhindern. Philip macht sich auf den Weg zum Erzbischof von Canterbury und Abt von Glastonbury, der die Macht hat, die Aufständischen aufzuhalten. Gemeinsam mit dem ebenso mittellosen wie begabten Baumeister Tom, der ebenfalls ein schweres Schicksal hinter sich hat, träumt er den Traum einer Himmel stürmenden Kathedrale, die den Wogen der aufgewühlten Zeit standzuhalten versteht und ein ewiges Zeugnis Gottes auf Erden sowie seiner Barmherzigkeit unter den Menschen ist: die „Säulen der Erde“, das größte Bauwerk des Abendlands.

Längst ist Ken Folletts Bestseller Die Säulen der Erde ein Klassiker der historischen Roman-Literatur. Aber das Buch ist mehr: Es ist das Panorama Englands zwischen 1123 und 1173, in dem sich die Gesellschaft wandelte. Es ist ein Lobgesang auf die Architektur der Zeit, eine Einführung in das mittelalterliche Leben und ein Plädoyer für Menschlichkeit und Liebe in einer aus den Fugen geratenen Welt. Bekannt wurde Follett mit teils erfolgreich verfilmten Agententhrillern oder Krimis wie Die Nadel, Die Pfeiler der Macht, Nacht über den Wassern und Der dritte Zwilling, die zumeist im Bildungsmilieu oder im Umfeld des 2. Weltkriegs spielen. Aber richtig groß, richtig groß als Autor, wurde er mit Die Säulen der Erde. Wer das Buch noch nicht gelesen hat, für den gilt: unbedingt lesen. Und wer es vor langer Zeit gelesen hat: unbedingt wiederlesen! --Stefan Kellerer
Amazon.de-Hörbuchrezension
1135 überfrisst sich der englische König Heinrich an Neunaugen und stirbt. Seine Tochter Matilda -- sie wäre die erste Frau auf dem Thron -- setzt sich gegen die Herrschaftsansprüche ihres Cousins Stephen zur Wehr. Zwar hatte Heinrich eine ganze Reihe illegitimer männlicher Nachkommen gezeugt; der einzige eheliche Sohn ist jedoch bei einem Schiffsunglück ums Leben gekommen. Neun Jahre lang tobt der Bürgerkrieg in dem einst blühenden England.

Um historische Fakten rankt Ken Follett seine monumentale Story, die sich vom Erbfolgestreit bis 1170, bis zur Ermordung Thomas Beckets unter der Regentschaft Heinrichs II. erstreckt. Im Mittelpunkt der zahlreichen Handlungsstränge steht die Kathedrale von Kingsbridge, Die Säulen der Erde. Dombaumeister Tom Builder möchte hier seinen Lebenstraum verwirklichen. Klosterprior Philip sieht sich den Anfeindungen des verrohten Baron Hamleigh ausgesetzt, der den Bau der Kathedrale zu verhindern sucht und sein Gebiet mit Gewaltexzessen überzieht. Follett malt detailliert die Grausamkeiten jener Zeit aus: Frauen wie die schöne Grafentochter Aliena werden Opfer von Vergewaltigung, es kommt zu Folter und Brandstiftung, zu Morden und Hinrichtungen.

Der 1150 Seiten starke Roman wurde mit großem Aufwand als Hörspielfassung von 510(!) Minuten Länge vertont. Für den musikalischen Background sorgen ein Symphonieorchester und Chöre, alles in allem etwa 120 Musiker. Die Musik wurde eigens für das Hörspiel komponiert: Das ist Kino mit verbundenen Augen.

Falls Sie den Briten Ken Follett vor allem als Autor von Thrillern wie Die Nadel oder Der dritte Zwilling kennen -- keiner ist erstaunter über den Genrewechsel als der Schriftsteller selbst, wie er in den Inlays der CDs ausführlich schildert. Typisch Follett ist die Spannung, mit der er hier Historie zum Kriminalstück macht. Soviel sei schon verraten: Auch der Tod des eingangs erwähnten Königssohns trägt wesentlich zur Dramatik von Die Säulen der Erde bei. --Annette Eichinger

   
 

Hier klicken, um alle rezensierten Bücher von Ken Follett anzuzeigen





Rezensionen
05.07.2009 05.07.2009
Rezension

05.07.2009 Bewertung:  5 Anonym vergibt 10 von 10 Punkten

UserpicEs war mein erstes Buch von Follett, das ich mir eigentlich aus dem einzigen Grund kaufte, weil es so schön dick war. Inzwischen habe ich alle Bücher von ihm.
"Die Säulen der Erde" ist ein monumentales Meisterwerk ebenso wie der Bau der Kathedrale im Buch.
Der Autor zieht den Leser von Beginn an in seinen Bann. Man ist schockiert über Grausamkeiten und seltsamen Gepflogenheiten der damaligen Zeit. Selten gab es für mich einen hassenswerteren Bösewicht als Hamleigh. Selten habe ich mehr mit einem Romanhelden gelitten als mit Philip.
Man ist fasziniert von den politischen Intrigen der damaligen Zeit und man leidet förmlich mit, wenn wieder etwas schief geht beim Bau der Kathedrale.
Jetzt auf alle Einzelheiten des Romans einzugehen würde den Platz sprengen, nur soviel: Folett schaft es, echte historische Gegebenheiten mit soviel Spannung, Thrill, Krimmi und Leidenschaft zu würzen, daß es kaum jemanden gibt, der sich auf den über 1000 Seiten langweilen wird.

Mein Fazit ist, daß dieses Buch ein Muß ist. Es hat nicht den verstaubten Hauch von anderen historischen Büchern, sondern liest sich frisch wie ein Gegenwartsroman. KAUFEN!!!

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.

Alle Rezensionen von Anonym anzeigen.

Rezension

05.07.2009 Bewertung:  4 Anonym vergibt 8 von 10 Punkten

UserpicFür Freunde historischer Romane ist dieses Buch eigentlich schon ein Klassiker. Folletts Roman ist packend geschrieben, und weiß hochspannend bis zum Schluss zu unterhalten. Das Buch kostet den Leser Zeit. Aber die mehr als 1000 Seiten bieten viel.

Die Darstellung der mittelalterlichen Kirche ist hochinteressant und spannend. Follett beschränkt sich hier nicht auf abgegriffene, halbwahre Ausführungen über Inquisition und Aberglaube, sondern hat gut recherchiert.

Manche Dialoge sind holprig übersetzt. Die Übersetzung ist insgesamt nicht sehr stringent.

Die sehr deutlichen Sex- und Gewaltdarstellungen stören die Geschichte nicht. Im Gegenteil, sie bilden zusammen mit der restlichen Geschichte ein wahres Sittengemälde des mittelalterlichen Gefüges.

Anonym hat insgesamt 0 Rezensionen angelegt.

Alle Rezensionen von Anonym anzeigen.

 
Joomla templates by a4joomla