Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00f698a/components/com_booklibrary/booklibrary.php on line 2910
Hobby: Languedoc-Roussillon: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps.
  Print
Titel:      Languedoc-Roussillon: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps.
Kategorien:      Hobby
BuchID:      10922
Autor:      Ralf Nestmeyer
ISBN-10(13):      3899539974
Verlag:      Müller, Michael
Publikationsdatum:      2015-01-07
Edition:      7
Number of pages:      564
Sprache:      Deutsch
Bewertung:     

5 
Bild:      cover           Button Buy now



   
 

Hier klicken, um alle rezensierten Bücher von Ralf Nestmeyer anzuzeigen





Rezensionen
17.03.2017
Nonplusultra der Reiseführung

17.03.2017 Bewertung:  5 ragantanger vergibt 10 von 10 Punkten

Userpic

Die gute alte politische Strukturierung macht so manches schräg. Zum Beispiel die Region Languedoc-Roussillon. War sie an sich schon erst seit den 1960er Jahren eine seltsam zusammengewürfelte Regionsbezeichnung, die nichts mit deutschen, naheliegenden Verbrüderungen wie Baden-Württemberg zu tun hat, ist sie seit 2016 offiziell nicht mehr politisch. Stattdessen gibt es heute eine weitere Zusammenführung unter dem heroisch anmutenden Namen Okzitaninen. Damit wären wir bei einer der zwei Wahlsprachen dieser Gegend, nämlich dem Okzitanisch und andererseits dem Katalanisch. Daran erkennt man wie weit hier die Ursprünge auseinander liegen, aber auch, da die Sprachen mancherorts in Schulen als Wahlfach angeboten werden, wie ursprünglich diese Region noch ist. Man könnte auch, wie es Ralf Nestmayer in seinem Vorwort schreibt, sagen, dass es sich noch um eine Gegend handelt, in der das typische provinzielle Frankreich erlebbar ist.

Die größte Stadt Montpellier hat gerade einmal eine Viertelmillion Einwohner, der Rest bleibt überschaubar und dennoch faszinierend, man denke an das Amphitheater von Nimes oder den Pont du Gard. Hinzu kommen krasse geographische Gegensätze, die Höhenzüge der Cevennen, die Tropfsteinhöhlen der Causes, die Badestrände im Süden, die Weinfelder im Herault oder die dichte Wälder im Montagne Noir. Kurzum: gäbe es die politische Seltsamkeit nicht, gäbe es mehrere Reiseführer, die sich den einzelnen Gebieten separat widmen würden.

Hier aber ist alles kompkat und nichtsdestoweniger übersichtlich dargestellt, dafür bürgt allein der Name Michael Müller. Dessen Verlag bietet die mit Abstand sinnvollsten und sinnlichsten Reiseführer mit einem großen Plus an Übersicht, mit einem nachvollziehbaren Mix aus Geschichte, Kultur, Informationen und Tipps. Vor allen Dingen das grafische Layout ist um Längen besser als das der Konkurrenz, zahlreiche Karten, Stadtpläne, hervorgehobene Kästen und ein logisches Inhaltsverzeichnis erleichtern den Zugang, ganz im Gegensatz zur tatsächlich geographischen Zerstückelung. Ein kleiner Wanderrführer, ein kleines Lexikon, ein gutes Register und eine große Faltkarte runden das Gesamtpaket perfekt ab.

Besonders schön sind die zum Teil sehr subjektiven und persönlich konnotierten Einzelbeschreibungen einzelner Gaststätten, Hotels oder anderer Anlaufpunkte. Sie sind dadurch nicht schwammig oder unklar, sondern vielmehr nachvollziehbar. Beispiel: Das in einer ehemaligen Postkutschenstation eingerichtete Hotel aus dem 16. Jahrhundert hat bereits Patina angesetzt, doch wer will schon in einem gesichtslosen Neubau wohnen? Wir nicht. Wir wollen auch keine gesichtslosen Reiseführer. Und hier haben wir einen mit Gesicht, mit Mimik, aber vor allen Dingen mit ganz klarer und anwendungsgerechter Verve. Danke dafür.

 


ragantanger hat insgesamt 279 Rezensionen angelegt.

Alle Rezensionen von ragantanger anzeigen.

 
Joomla templates by a4joomla